Oberbaum-City – die Lampenstadt im Wandel der Zeit

Im Ortsteil Friedrichshain, direkt an der Spree gelegen befindet sich das Areal, auf dem fast 90 Jahre lang Glühlampen produziert wurden. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war es die Auer-Gesellschaft, dann OSRAM und später der VEB NARVA, die in riesigen Fabrikhallen Glühlampen herstellten, die in alle Welt exportiert wurden. Die Erfolgsgeschichte der „Lampenstadt“ hatte lange Zeit den Kiez geprägt aber nach der Wiedervereinigung gab es auch hier große Veränderungen und das Areal hat sich heute zu einem der modernsten Büro- und Dienstleistungszentren Berlins entwickelt.

Wir begeben uns auf Spurensuche durch das Glühlampenviertel, zwischen denkmalgeschützten Fabrikgebäuden mit Klinkerfassaden und beeindruckenden Innenhöfen, in denen auch heute noch die Atmosphäre der einstigen „Lampenstadt“ spürbar ist.

Ein Streifzug durch Berliner Industriegeschichte, mittendrin in der Stadt zwischen Hochbahn und Osthafen.

Dauer: 2 Stunden
Preis: 120,00 €